Dates im Winter (Liebeslied für die kalte Jahreszeit)

Und wenn Du sagst, du gehst am liebsten raus in die Natur,
Und wenn Du sagst, am liebsten trinkst Du Deinen Vodka pur,
Und wenn Du sagst, es ist schon nicht mehr 3, sondern gleich 4,
stehn wir vor Deiner Tür. Und ich glaube Dir.

Prinzipiell kannst Du mir alles erzähln
Prinzipiell glaube ich Dir
Prinzipiell tätst Du mir, wenn’s Dich nicht gäb, fehlen…
Aber bitte mach die Tür auf, meine Lippen sind schon blau.
Bitte bitte schließ die Tür auf und ich verspreche Dir, ich tau‘!
Denn im Warmen ist’s gesünder:
ich hasse Dates im Winter.

Und wenn Du sagst, 8 Grad im Schlafzimmer sind eigentlich genug
Und wenn Du sagst, Du hast schon mal den Skiurlaub gebucht
Und wenn Du sagst, Du würdst so gern allein mit mir am Nordpol sein
Dann glaub ich Dir. Doch, verdammt, ich frier!

Prinzipiell kannst Du mir alles erzähln
Prinzipiell glaube ich Dir
Prinzipiell tätst Du mir, wenn’s Dich nicht gäb, fehlen…
Aber bitte schließ die Tür auf, lass uns reingehn, mir ist kalt.
Bitte, bitte schließ die Tür auf, sonst werdn wir beide nicht sehr alt!
Denn im Warmen ist’s gesünder:
ich hasse Dates im Winter.

Schließ die Tür auf. Lass uns reingehn, Cherie, oder ich nehm‘ meinen Koffer.
Ich glaube langsam, Du willst irgendwie – lieber nen Schneemann als einen Lover!

Prinzipiell kannst Du mir alles erzähln
Und prinzipiell glaub ich Dir
Prinzipiell tätst Du mir, wenn’s Dich nicht gäb, fehlen…
Und endlich geht die Tür auf, und Du küsst mich, mir gefällts.
Und endlich geht die Tür auf, und ich bin glücklich, und ich schmelz.
Allmählich merkt es selbst ein Blinder:
gar nicht so schlecht, so’n Date im Winter.
Und gleich machen wir noch Kinder!
Ich liebe Dates im Winter.

Text & Musik: Daniel Heinze, 2006