300 Tage, 300 Wochen

Kein‘ Schritt vor.
Einen zurück.
Würdigen uns
Keines Blicks…

Fühlst Du das auch
Langsam tritts ein
Fühlst Du wie wir nix mehr fühln und nur noch schrein
Fühlst Du nix mehr bist Du auch so allein
Das kann nur der Anfang, der Anfang vom Ende sein

Kein Wort mehr
Eines zuviel
Hör mir auf
Mit Weg und Ziel

Fühlst Du das auch, allmählich tritts ein
Fühlst Du, wie wir nix mehr fühl’n und nur noch schrein
Spürst Du nichts mehr, bist Du auch so allein
Das kann nur der Anfang, der Anfang vom Ende sein

300 Tage, 300 Wochen von hier
Bin ich vielleicht, vielleicht wieder bei mir
Bis dahin sagt, bis dahin sagt, wer mich kennt,
Da kommt bestimmt, ganz sicher ein Happy End.

Doch es kommt nicht, es kommt nicht, nein
Oh, es kommt nicht, es kommt nicht, es kommt nicht, nein
Es kommt nicht, es kommt nicht, es kommt nicht, nein
Manchmal kann ein Ende…
Einfach ein Ende sein.

Text & Musik: Daniel Heinze, 2009