1. Quartal 2018

Gehört:
Jed Appleton – Disappointment Panda
Jed Appleton – Waken Up The Woken
Chris Barron – 2018-02-28 – Pink’s, New York City, NY
Chris Barron & Lach – 2018-01-29 – In Conversation, The Islington, London, UK
Blues Traveler – 2018-01-26 – House of Blues, Boston, MA
Blues Traveler – 2018-02-09 – Variety Playhouse, Atlanta, GA
Blues Traveler – 2018-02-23 – Irving Plaza, New York, NY
Calexico – The Thread That Keeps Us
Aaron Comess – Sculptures
Aaron Comess Group – 2018-02-12 – Rockwood Music Hall, New York, NY
Cordovas – Cordovas
The Decemberists – I’ll Be Your Girl
Brett Dennen – Let’s …
The Devotees – Gimme Gimme
The Disco Biscuits – 2017-12-28 – PlayStation Theater, New York, NY
The Disco Biscuits – 2017-12-29 – PlayStation Theater, New York, NY
The Disco Biscuits – 2017-12-30 – PlayStation Theater, New York, NY
The Disco Biscuits – 2017-12-31 – PlayStation Theater, New York, NY
Doc Robinson – The Musicol Sessions
Anderson East – Encore
George Ezra – Staying at Tamara’s
Genghar – Where Wildness Grows
Gov’t Mule – 2017-12-31 – The Beacon Theatre, New York City, NY
Glen Hansard – Between Two Shores
Ben Harper – Let’s Be Frank (Official Soundtrack)
Ben Harper & Charlie Musselwhite – No Mercy In This Land
Jimi Hendrix – Both Sides Of The Sky
Hudson Taylor – Feel It Again EP
Joshua Hyslop – Echos
Rhys Lewis – Bad Timing
Jeremy Loops – Critical as Water
Mempho All-Stars (feat. Robert Randolph, John Popper et.al.) – 2017-10-07 – Mempho Music Festival, Memphis, TN
My Morning Jacket – 2017-12-29 – 1st Bank Center, Broomfield, CO
My Morning Jacket – 2017-12-30 – 1st Bank Center, Broomfield, CO
My Morning Jacket – 2017-12-31 – 1st Bank Center, Broomfield, CO
New York Electric Piano – State Of The Art
Phish – 2017-12-28 – MSG, New York City, NY
Phish – 2017-12-29 – MSG, New York City, NY
Phish – 2017-12-30 – MSG, New York City, NY
Phish – 2017-12-31 – MSG, New York City, NY
Phish – The Leaked SBD Tracks Project
Nathaniel Rateliff & The Night Sweats – Tearing at the Seams
The Ries Brothers – The View From The Outside
Chris Robinson Brotherhood – 2018-03-02 – Übel & Gefährlich, Hamburg, Germany
Olli Schulz – Scheiß leben, gut erzählt
Luke Sital-Singh – Just A Song Before I Go
Spin Doctors – 1991-02-12 – Nightingale Bar, New York, NY (The Giblin Tapes, #42)
Spin Doctors – 1992-04-19 – Earlham College, Richmond, IN (The Giblin Tapes, #23)
Spin Doctors – 1992-07-31 – Boathouse, Norfolk, VA (The Giblin Tapes, #28)
Spin Doctors – 1992-10-07 – Kirby Center, Wilkes-Barre, PA (The Giblin Tapes, #29)
Spin Doctors – 1992-10-17 – Cameo Theater, Miami Beach, FL (The Giblin Tapes, #32)
Spin Doctors – 1992-11-05 – Bogart’s, Cincinatti, OH (The Giblin Tapes, #25)
Spin Doctors – 1993-08-30 – Aladdin Theater, Las Vegas, NV (The Giblin Tapes, #24)
Spin Doctors – 1993-09-18 – The Palais Theatre, Melbourne, Australia (The Giblin Tapes, #31)
Spin Doctors – 1993-09-19 – The Palace, Melbourne, Australia (The Giblin Tapes, #30)
Spin Doctors – 1993-10-07 – Brixton Acadamy, London, UK (The Giblin Tapes, #33)
Spin Doctors – 1996-07-01 – Pine Knob, MI (The Giblin Tapes, #34)
Spinning Traveler – 1992-04-23 – University of Vermont, Burlington, VT (The Giblin Tapes, #40)
Stone Temple Pilots – Stone Temple Pilots (2018)
Strand Of Oaks – Harder Love
The String Cheese Incident – 2017-12-29 – The Capitol Theater, Port Chester, NY
The String Cheese Incident – 2017-12-30 – The Capitol Theater, Port Chester, NY
The String Cheese Incident – 2017-12-31 – The Capitol Theater, Port Chester, NY
The Talbott Brothers – Gray
Umphrey’s McGee – 2017-12-29 – Fillmore Auditorium, Denver, CO
Umphrey’s McGee – 2017-12-30 – Fillmore Auditorium, Denver, CO
Umphrey’s McGee – 2017-12-31 – Fillmore Auditorium, Denver, CO
Van William – Countries
Seb Wesson – Tigers
YUNGBLUD – YUNGBLUD

Gesehen:
Atlas Bird, Werk 2, Leipzig
Chris Barron, The Islington, London
Coro Piccolo, Propsteikirche, Leipzig
Dorit Jakobs, Haus Auensee, Leipzig
Kettcar, Haus Auensee, Leipzig
Lach, The Islington, London
Last Chapter, Werk 2, Leipzig
Marcus Poschlod, Elsterartig, Leipzig
Chris Robinson Brotherhood, Übel & Gefährlich, Hamburg
Tuggy, Werk 2, Leipzig
Vocalconsort Leipzig, Propsteikirche, Leipzig
White Wine, Werk 2, Leipzig

Gelesen:
Sebastian Fitzek – Flugangst 7A
Edouard Louis – Das Ende von Eddy
John Niven – Kill Your Friends
Christine Westermann – Manchmal ist es federleicht
Michael Wolff – Fire & Fury

4. Quartal 2017

Gehört:
Joe Russo’s Almost Dead – 2017-10-13 – Brooklyn Bowl, New York, NY
Jed Appleton – Live at the Peacock Theatre
The Cat Empire – Live at the Zoo, Brisbane, 2003
The Cat Empire – Live at Shepherd’s Bush Empire, London, 2009
Chris Barron – 2017-10-21 – Rockwood Music Hall Stage 3, New York, NY
Chris Barron – Live @ WFDU’s The Sharp Notes
Blues Traveler – 1997-10-31 – Orpheum Theatre – Boston, MA (sbd)
Blues Traveler – 2017-04-08 – Billy Bob’s, Fort Worth, TX
Blues Traveler – 2017-07-14 – State Street Main Stage, Schenectady, NY
Blues Traveler – 2017-10-27 – House Of Blues, Dallas, TX
Blues Traveler – The Ultimate Collection: Covers & Rare Tracks (1987-2004)
Dead & Company – 2017-06-24 – Citi Field, New York, NY
Dead & Company – 2017-06-09 – Folsom Field, Boulder, CO
Dead & Company – 2017-06-10 – Folsom Field, Boulder, CO
Dead & Company – 2017-06-30 – Wrigley Field, Chicago, IL
Dead & Company – 2017-07-01 – Wrigley Field, Chicago, IL
Dead & Complany – 2017-11-12 – Madison Square Garden, New York, NY
Dead & Company – 2017-11-16 – Wells Fargo Center , Philadelphia, PA
Dead & Company – 2017-11-28 – Spectrum Center – Charlotte, NC
Harry Filkin – Harry Filkin
Fünf Sterne Deluxe – Flash
Funkshop – 1988-12-06 – Record Plant, New York, NY (The Giblin Tapes)
Gloria – Da
God Street Wine – 2010-07-17 – Irving Plaza, New York City, NY
God Street Wine – 2017-12-16 – City Winery, New York City, NY
Gov’t Mule – 2017-11-03 – Huxley’s, Berlin, DE
Hardpan – Hardpan (2017)
Daniel Heinze – Nummer 1
Daniel Heinze – Viel zu lang zu leise
Hi-Lo Jack – Old New Clothes
Jim James – Tribute To (reiussue)
Jim James – Tribute To 2
Laurence Jones – The Truth
Sharon Jones – Soul of a Woman
Kettcar – Ich vs. Wir
Gisbert zu Knyphausen – Das Licht dieser Welt
Nina Lee – Snapshots
Dave Matthews Band – Live Trax, Vol. 44: 2016-09-04 Gorge- George, WA
Dave Matthews Band – Encore Trax – The Gorge Extended
Christy Moore – On The Road
Van Morrison – Live Recordings 1970-1974
Van Morrison – Versatile
Ocean Colour Scene – Moseley Shoals: Live From the Hydro (2016-12-10)
Jan Plewka & Marco Schmedje – Between The Bars C-Side
John Popper – 2017-09-19 – Sellersville Theater, Sellersville, PA
John Popper – 2017-09-26 – City Winery, New York, NY
John Popper & Friends – 2017-09-30 – Union County Performing Arts Center, Rahway, NJ
Rostam – Half-Light
Selig – Kashmir Karma
Die Sonne – Aber die Landschaft
Spade – Demo Tape November 1988 (The Giblin Tapes)
Spin Doctors – 1992-07-10 – Empire Court Fairgrounds, Syracuse, NY (The Giblin Tapes)
Spin Doctors – 1992-02-01 – Ziggy’s, Winston-Salem, NC Set II (The Giblin Tapes)
Mavis Staples – If All I Was Was Black
Various Artists – An American Troubadour: The Songs Of Steve Forbert
Wasabi – 1992-02-05 – New Frontier, New York, NY
Weezer – Pacific Daydream

Gesehen:
Jed Appleton, Wizemann, Stuttgart
Johannes Brahms „Ein deutsches Requiem“, Kreuzkirche, Görlitz
Gov’t Mule, Huxley’s Neue Welt, Berlin
Gisbert zu Knyphausen, Werk 2, Leipzig
Stu Larsen, Wizemann, Stuttgart
Selig, Haus Auensee, Leipzig

Gelesen:
Dan Brown – Origin
Eric Flügge – Der Jargon der Betroffenheit: Wie die Kirche an ihrer Sprache verreckt
Simon Strauss – Sieben Nächte

3. Quartal 2017

Gehört:
Ryan Adams – Prisoner B-Sides
Arcade Fire – Everything Now
Chris Barron – Angels And One Armed Jugglers
Blues Traveler – 2017-07-14 – SummerNight, Schenectady, NY
Phoebe Bridgers – Stranger In The Alps
Jake Bugg – Hearts That Strain
Bukahara – Phantasma
The Cat Empire – Live at Woodford Folk Festival 2007
The Cat Empire – Live at Stage 88 2006
Childhood – Universal High
Charlie Cunningham – Spotify Live
Deaf Havana – All These Countless Nights
Deep Banana Blackout – 1999-04-22 – Wetlands, New York, NY
Deer Tick – Deer Tick Vol. 1
Deer Tick – Deer Tick Vol. 2
Doc Robinson – Deep End
Faber – Sei ein Faber im Wind
Ian Felice – In This Kingdom Of Dreams
Ben Folds – So There (Piano/Vocal)
Ben Folds – Live In Perth
Fortuna Ehrenfeld – Hey Sexy
God Street Wine – Gots To Rewind
Helgen – Halb oder gar nicht
Iron & Wine – Beast Epic
Garland Jeffreys – 14 Steps To Harlem
Stu Larsen – Resolute
Sarah Lesch – Da draussen
Max Richard Leßmann – Liebe in Zeiten der Follower
James Maddock – Insanity vs. Humanity
Manchester Orchestra – A Black Mile To The Surface
Dave Matthews Band – Live 25
Dave Matthews Band – DMBlive 1995-07-09 Des Eurockeenes, France
Dave Matthews Band – Live Trax, Vol. 39: 1998-10-31 The Arena in Oakland
Dave Matthews Band – Live Trax, Vol. 42: 2007-09-14 Sound Advice Amphitheatre
Dave Matthews Band – Live Trax, Vol. 43: 2004-07-27 HiFi Buys Amphitheatre, Atlanta, GA
Declan McKenna – What Do You Think About The Car?
Van Morrison – Roll With The Punches
Mr Jukes – God First
My Morning Jacket – 2017-07-15 – Forest Hills Stadium – Queens, NY
Sinéad O’Connor – Ireland 2010-2013 (radio broadcasts) (bootleg)
Joan Osborne – Songs Of Bob Dylan
Joan Osborne – Live Dylan EP
Phish – 2017-07-18 – Nutter Center, Dayton, OH
Phish – 2017-07-21 – MSG, New York, NY (Baker’s Dozen)
Phish – 2017-07-22 – MSG, New York, NY (Baker’s Dozen)
Phish – 2017-07-23 – MSG, New York, NY (Baker’s Dozen)
Phish – 2017-07-25 – MSG, New York, NY (Baker’s Dozen)
Phish – 2017-07-26 – MSG, New York, NY (Baker’s Dozen)
Phish – 2017-07-28 – MSG, New York, NY (Baker’s Dozen)
Phish – 2017-07-29 – MSG, New York, NY (Baker’s Dozen)
Phish – 2017-07-30 – MSG, New York, NY (Baker’s Dozen)
Phish – 2017-08-01 – MSG, New York, NY (Baker’s Dozen)
Phish – 2017-08-02 – MSG, New York, NY (Baker’s Dozen)
Phish – 2017-08-04 – MSG, New York, NY (Baker’s Dozen)
Phish – 2017-08-05 – MSG, New York, NY (Baker’s Dozen)
Phish – 2017-08-06 – MSG, New York, NY (Baker’s Dozen)
Próxima Parada – Big Seven
Queens Of The Stone Age – Villains
Josh Ritter – Gathering
Chris Robinson Brotherhood – Barefoot In The Head
Chris Robinson Brotherhood – Summer 2017 Tour Exclusive Tracks
The Stone Foxes – Visalia
The Tallest Man On Earth – The Tallest Man On Earth with yMusic
Trettmann – #DIY
Van William – The Revolution EP

Gesehen:
Ryan Adams, Tempodrom, Berlin
Die Höchste Eisenbahn, Parkbühne Geyserhaus, Leipzig
Neufundland, Parkbühne Geyserhaus, Leipzig
No King, No Crown, Beatpol, Dresden
Conor Oberst, Beatpol, Dresden
Paradisia, Tempodrom, Berlin
Plan B Dresden, Frühstück im Grünen, Dresden

Gelesen:
Tobias Braune-Krickau, Katharina Scholl, Peter Schüz (Hg) – Das Christentum hat ein Darstellungsproblem. Zur Krise religiöser Ausdrucksformen im 21. Jahrhundert
Marianne Heimbach-Steins et. al. – Grundpositionen der Partei „Alternative für Deutschland“ und der Katholischen Soziallehre im Vergleich
James Martin SJ – Building a Bridge: How the Catholic Church and the LGBT Community Can Enter into a Relationship of Respect, Compassion, and Sensitivity
Gisela Mayer, Andreas Unger – Begegnung mit dem Leid. Sensibel berichten und recherchieren
Yassin Musharbash – Jenseits
Roger Willemsen – Wer wir waren. Eine Zukunftsrede

Alles, nur kein blinder Gehorsam

Der streitbare Leipziger Schriftsteller Steffen Mohr wird 75*

Fragt man Steffen Mohr, welche Berufsbezeichnung er für sich am zutreffendsten findet, muss er nicht lange über die Antwort nachdenken: „Lebenskünstler, ganz klar. Ich hab sogar Visitenkarten, auf denen das draufsteht: Steffen Mohr, Lebenskünstler. Letztlich ist es genau das.” Genau das – und doch so viel mehr. Der Leipziger könnte seine Visitenkarte auch guten Gewissens mit Berufen wie Schriftsteller, Liedermacher, Krimiautor, Feuilletonist oder Radio- und Fernsehmacher dekorieren. In diesem Sommer feiert er seinen 75. Geburtstag. Eine gute Gelegenheit, um Rückschau zu halten auf ein bewegtes Leben und ein bewegendes Lebenswerk.

Bei Erdbeerkuchen, Tee und Ibuprofen geht es in der Küche seiner Lößniger Wohnung auf einen Parforceritt durch die Jahrzehnte. Eine fiese Erkältung hat er sich eingefangen; auf die geliebten Zigaretten mag er dennoch nicht verzichten – sie gehören zum liebenswürdig-kauzigen Gesamtkunstwerk Mohr genauso dazu wie die Wandergitarre und die prallen Mappen voller Lied- und Textmanuskripte, meist abgefasst in seiner markanten, stolzen, präzisen, unnachahmlichen Handschrift.

Auf der Bühne, bei seinen Lesungen, Kabarett- oder Liederprogrammen, fühlt sich Steffen Mohr wohl wie ein Fisch im Wasser: wild gestikulierend, pointiert vortragend, mit einer tiefen, kräftigen, nuancenreichen Stimme. Er zetert, wenn es darum geht, Ungerechtigkeiten anzuprangern. Er singt von der Liebe und schwärmt von den Frauen wie ein Maler, der nur in den prächtigsten Farben zeichnet. Er schwitzt, gibt alles, ist euphorisch, spuckt schon mal Gift und Galle. So sorgt er dafür, dass er seinem Publikum dauerhaft in Erinnerung bleibt: Den Schülern, die er spielerisch an Literatur heranführt, indem er mit ihnen hanebüchene Geschichten erfindet. Den Zugereisten, die ungläubig staunen über das, was dieser Freigeist in DDR-Zeiten verzapft, sich getraut und ertragen hat. Den Psychatriepatienten, die mit ihm im Rahmen ihrer Therapie Rätselkrimis lösen. Den Frommen, die schon mal Schnappatmung bekommen, wenn er sich die Amtskirche vorknöpft. Den Gleichaltrigen und Weggefährten, die spüren, dass da einer weiß, wovon er spricht. Den Mitläufern und Großkopferten, denen er mit seiner unverblümten Art gerne mal auf die Schlipse tritt.

Kaum zu glauben, dass so ein „Hans-Dampf-in-allen-Kunstgassen” ursprünglich mal katholischer Priester werden wollte. „Doch, doch”, insistiert er, „ich war fest verbunden mit meinem Jesus und bin es immer noch! Die Dominikaner, allen voran der in Leipzig wirkende Pater Gordian, beeindruckten mich als Jugendlichen zutiefst.” Er wollte so werden wie Gordian – ein Predigermönch, wortgewaltig und voller Empathie, angstfrei das Evangelium verkündend, gerade in Zeiten des Kommunismus. „Ich dachte, ich würde der Bertolt Brecht Gottes!” Also besuchte er 1960 nach dem Abitur einen Vorbereitungskurs für das Theologische Seminar. Hier galt er jedoch schnell als Störenfried; die kritischen Nachfragen des hoch politisierten Jugendlichen waren unerwünscht. Schließlich sagte es ihm ein Lehrer klipp und klar ins Gesicht: Steffen, aus Dir wird im Leben kein Priester, Dir fehlt der Gehorsam.

Heute, beim Erinnern am Küchentisch, schmunzelt er darüber – damals stürzte ihn das Urteil des Lehrers in eine Sinnkrise. Und nun? War er quasi zu christlich für den Sozialismus und zu sozialistisch für die Kirche? Er konnte doch nicht anders, als alles zu hinterfragen, zu protestieren, wo er ihm nötig erschien. Vorgefertigte Antworten ungefragt zu übernehmen, war ihm ein Graus. „Der hatte ja völlig Recht damals. Ich und Gehorsam? Das hätte niemals funktioniert.”

Stattdessen schlug Steffen Mohr den einzigen anderen Weg ein, den er sich für sich vorstellen konnte. Er wurde Künstler, erarbeitete sich Diplome als Theaterwissenschaftler und Schriftsteller. Der „Widerstandsgeist” (O-Ton Mohr) fand seine berufliche Heimat in der DDR im Schauspiel, in Literatur und Musik. Was ihm freilich trotzdem regelmäßig Ärger bescherte – gelegentlich mit der Polizei, häufig mit der Stasi. Das Genre des Kriminalromans war und ist Mohr immer besonders nah. Doch auch durch Lieder oder als Regisseur von Theaterstücken übte er immer wieder subtile Systemkritik, blieb er als Erwachsener ein politischer und frommer Stürmer und Dränger.

Es sind diese vermeintlichen Widersprüche, die Steffen Mohr ausmachen: Der tiefgläubige Mann, der sein Leben nicht nach Jahrzehnten, sondern nach Ex-Frauen sortiert. Der Einzelkämpfer auf der Bühne, der gleichzeitig Vater von sieben Kindern ist. Der Vollblut-Künstler, der seinen Beruf als Handwerk versteht. „Ich bin doch kein Dichter oder gar Lyriker im klassischen Sinne, sondern bediene mich halt der Werkzeuge, die mir mein Beruf so bietet.” So passt es ins Gesamtbild, dass dieser Nonkonformist schon mal zum Vereinsmeier wird, wenn es nur der richtigen Sache dient. Als Gründungsmitglied und Vorsitzender der „Freien Literaturgesellschaft Leipzig” organisiert er unter anderem alljährlich den „Sächsischen Literaturfrühling”. „Im Verein muss ich zwischen dreißig Schriftsteller-Egos und unterschiedlichsten Weltsichten vermitteln. Das fordert mich. Weil Diplomatie nun nicht gerade meine Kernkompetenz ist”, grinst er und zündet sich eine weitere Zigarette an.

Nach Aufhören ist dem demnächst 75-jährigen noch nicht zumute. Zum einen hält ihn das Kind seiner Ziehtochter, sein Quasi-Enkelchen, auf Trab: „Ich liebe es über alles!” Zum anderen sind da die Ideen für mindestens zwei weitere große (Kriminal-)Romane, in denen er einige düstere Kapitel seines eigenen Lebens verarbeiten möchte. „Ich hoffe und bete, dass mir dafür noch genug Zeit und Kraft bleiben.” Auch geht es natürlich weiter mit den Lesungen, Konzerten, Rätselkrimis und Kinderbüchern. Steffen Mohr kann gar nicht anders, als die Bühnen, die sich dem gestandenen Lebenskünstler bieten, zu bespielen – und sie auszufüllen.

* – Hinweis:
Dieses Porträt habe ich aus Anlass des 75. Geburtstags von Steffen Mohr in diesem Sommer für „angezettelt – Das Informationsblatt des Sächsischen Literaturrates“ geschrieben. Erschienen ist es Ende April im Heft 2/2017, das das Schwerpunktthema „Christentum und Literatur“ hatte.

2. Quartal 2017

Gehört:
Trey Anastasio – Touch Of Trey. Trey Anastasio Performs The Songs Of The Grateful Dead
Blues Traveler – Live at 2017 New Orleans Jazz & Heritage Festival
Marc Broussard – S.O.S. II: Save Our Soul – Soul On A Mission
The Cat Empire – Live at Métropolis 2006
The Cat Empire – Live at The Paradiso 2011
The Cat Empire – Live at The Royal Albert Hall 2015
Gary Clark Jr. – Live in North America 2016
Will Joseph Cook – Sweet Dreamer
Robert Cray – Robert Cray & Hi Rhythm
Damien Dempsey – Soulsun
Bob Dylan – Triplicate
Justin Townes Earle – Kids In The Street
Fleet Foxes – Crack-Up
Fury In The Slaughterhouse – 30
Kraftklub – Keine Nacht für Niemand
Mando Diao – Good Times
Ben Marwood – Get Found
Dave Matthews & Tim Reynolds – Live Trax, Vol. 41: 1999-03-13 Berkeley Community Theater, Berkeley, CA
Dave Matthews Band – Warehouse 10 Volume 5
The Magpie Salute – The Magpie Salute
John Mayer – The Search For Everything
Father John Misty – Pure Comedy
John Moreland – Big Bad Luv
Morrissey & Marshall – We Rise
Willie Nile – Positively Bob. Willy Nile Sings Bob Dylan
Portugal. The Man – Woodstock
Reitler – Es geht mir gut
Chris Robinson Brotherhood – 2017-05-18 – Musicfest Cafe, Bethlehem, PA
Chris Robinson Brotherhood – Betty’s Self-Rising Southern Blends, Vol. 3
Royal Blood – How Did We Get So Dark?
Secret Source – Secret Source
Luke Sital-Singh – Time Is A Riddle
Regina Spektor – Live on Soundstage
Spin Doctors – 2017-04-13 – Brooklyn Bowl, New York City, NY
The Strypes – Spitting Image
Harry Styles – Harry Styles
Jeff Tweedy – Together At Last
Matthew Logan Vasquez – Does What He Wants
The Veils – Acoustic Session at Roundhead
Wasabi – 2012-12-09 – Brooklyn Bowl
Konstantin Wecker – Poesie und Widerstand

Gesehen:
Jon Lupus, naTo, Leipzig
Die Maßnahme / Die Perser (Brecht/Aischylos), Schauspielhaus, Leipzig
Jan Plewka & Marco Schmedtje, Werk II, Leipzig
Reitler, naTo, Leipzig
Stoppok Trio, Moritzbastei, Leipzig
Zum Licht (Regie: Falk Elstermann), Marktplatz, Leipzig

Gelesen:
Krysztof Charamsa – Der erste Stein
Sebastian Fitzek – Das Joshua-Prinzip
Sebastian Fitzek – Passagier 23
John Niven – Das Gebot der Rache
Stefan Schulz – Redaktionsschluss: Die Zeit nach der Zeitung

1. Quartal 2017

Gehört:
Ryan Adams – Prisoner
Chris Bergson Band – Bitter Midnight
Bilderbuch – Magic Life
Charlie Cunningham – Lines
Elbow – Little Fictions
Dawes – We’re All Gonna Live
Dawes – 2017-03-08 – Lincoln Theater, Washington, DC
Dawes – 2016-04-15 – Old Settler’s Music Festival, Driftwood, TX
Dead & Company – 2016-06-25 – Citi Field, Flushing, NY
Dead & Company – 2016-06-26 – Citi Field, Flushing, NY
Dead & Company – 2016-07-02 – Folsom Field, Boulder, CO
Dead & Company – 2016-07-03 – Folsom Field, Boulder, CO
Dead & Company – 2016-07-09 – Alpine Valley Music Theatre, Elkhorn, WI
Dead & Company – 2016-07-10 – Alpine Valley Music Theatre, Elkhorn, WI
Bob Dylan – Triplicate
Die Fantastischen Vier – Supersense Block Party
Garish – Komm schwarzer Kater
Godboogie – Play Music And Dance
Rhiannon Giddens – Freedom Highway
Ethan Gruska – Slowmotionary
Judith Holofernes – Ich bin das Chaos
Jamestown Revival – The Education Of A Wandering Man
John Mayer – The Search For Everything – Wave One
John Mayer – The Search For Everything – Wave Two
Me & Oceans – MIR. Briefe an Juri
John Moreland – Spotify Sessions
Conor Oberst – Salutations
Pinegrove – Cardinal
Pinegrove – Elsewhere
Pinegrove – Everything So Far
Pohlmann – Weggefährten
Der Ringer – Soft Kill
Patrick Richardt – Soll die Zeit doch vergehen
Chris Robinson Brotherhood – Beachland Ballroom 09.25.2016 Exclusive Tracks
Chris Robinson Brotherhood – Winter 2017 Tour Exclusive Tracks
Josh Rouse – Bedroom Classics, Vol. 4
Ed Sheeran – Divide
Southern Avenue – Southern Avenue
Spoon – Hot Thoughts
Strand Of Oaks – Hard Love
Sundara Karma – Youth is Only Ever Fun in Retrospect
The xx – I See You

Gesehen:
Bilderbuch, Haus Auensee, Leipzig
Bright Blue Gorilla, Luru Kino, Leipzig
Die Fantastischen Vier, Arena, Leipzig
Marcel Gein, Werk II, Leipzig
Dave Matthews & Tim Reynolds, Columbiahalle, Berlin
Mavi Phoenix, Haus Auensee, Leipzig
Seven, Arena, Leipzig
Spaceman Spiff, Werk II, Leipzig

Gelesen:
Johnatan Safran Foer – Hier bin ich
Markus Heitz – Aera: Die Rückkehr der Götter
Andreas Knapp – Die letzten Christen. Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten.
Hanya Yanagihara – Ein wenig Leben

Berichtsband zum Leipziger Katholikentag erschienen

Vor einigen Wochen ist er erschienen, der ZiegelsteinBerichtsband zum 100. Deutschen Katholikentag 2016 in Leipzig. Auf über 600 Seiten wurde das Großereignis für die Nachwelt dokumentiert: Foren, Podien, Debatten, Gottesdienste, Ausstellungen, Konzerte …
Ich habe im Vorfeld des Katholikentages im Arbeitskreis Kultur mitgearbeitet und durfte gemeinsam mit Guido Erbrich nach den tollen Tagen Ende Mai für diese Dokumentation einen Rückblick auf „unser“ Kulturprogramm verfassen. Falls jemand den Berichtsband sein Eigen nennt: los geht’s auf Seite 585.

Die letzten Christen im Nahen Osten.

Knapp - Letzte Christen

Sie feiern ihre Gottesdienste in der Sprache, die einst auch Jesus sprach: Aramäisch. Sie zählen zu den ältesten christlichen Kirchen überhaupt. Und sie sind nur noch sehr, sehr wenige: orthodoxe Christen im Nahen Osten. Viele von ihnen sind in den letzten Jahren vor dem Terror islamistischer Milizen geflohen, auch zu uns nach Deutschland. So ist der Leipziger Pater Andreas Knapp in Kontakt mit einigen dieser „letzten Christen“ gekommen und hat sie sogar in ihrer Heimat besucht.

Seine Erlebnisse und Gedanken hat er in dem Buch Die letzten Christen. Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten festgehalten, über das ich neulich mit ihm für unser Sonntagabendmagazin bei RADIO PSR gesprochen habe. Das komplette Interview (11 min) – wie auch die komprimierte Radiofassung, die meine Kollegin Friederike Ursprung daraus gebastelt hat – könnt Ihr Euch noch bis zum 5. März auf unserer Website anhören.

4. Quartal 2016

Gehört:
Jed Appleton – Jed Appleton
Chris Barron – 2016-11-13 – The Islington, London, England
Blues Traveler – 2016-10-02 – Roots & Blues & BBQ Festival, Columbia, MO
Paul Brady – The Vicar St. Sessions Vol. 1
Leonard Cohen – You Want It Darker
Damien Dempsey – No Force On Earth
Bob Dylan – Fallen Angels
Jonny Fritz – Sweet Creep
Game Ove & die Spielfiguren – Ove, wenn & aber
God Street Wine – 2016-11-12 – The Cutting Room, New York, NY
Gov’t Mule – 2016-06-03 – Hunter, NY
Shannon Hoon – From Shannon to You and You and You
Jim James – Eternally Even
John Legend – Darkness and Light
Jono Manson – The Slight Variations
Dave Matthews Band – DMBlive 1994-04-06 – Georgia Theatre, Athens, GA
Dave Matthews Band – DMBlive 1996-10-03 Madison Square Garden, New York, NY
Dave Matthews Band – Encore Trax – 2002 Holiday Tour
Dave Matthews Band – Live Trax, Vol. 40: 2002-12-21 – Madison Square Garden, New York, NY
Van Morrison – Keep Me Singing
My Morning Jacket – At Dawn (Reissue)
My Morning Jacket – Early Recordings Chapter 1
My Morning Jacket – Early Recordings Chapter 2
My Morning Jacket – Red Rocks 2011
Conor Oberst – Ruminations
Open Hearts Society – Driftwood Radio
Ove – Ich will mir nicht so sicher sein
Phish – Big Boat
Phish – 2016-07-23 – Chula Vista, CA
Jan Plewka & Marco Schmedtje – Between the Bars
Porter Nickerson (Willy Porter) – Bonfire To Ash
Nathaniel Rateliff & The Night Sweats – A Little Something More From
Chris Robinson Brotherhood – 2016-07-26 – The Stone Pony, Asbury Park, NJ
Chris Robinson Brotherhood – If You Lived Here, You Would Be Home by Now
Marco Schmedtje – Schöne Geister
Regina Spektor – Remember Us To Life
Various – Get Up! Stand Up! Highlights from the Human Rights Concerts 1986-1998
Rachael Yamagata – Thightrope Walker
Jeff Young – Choose Your Own Unkown

Gesehen:
Chris Barron, The Islington, London
Baru, Werk 2, Leipzig
The Cat Empire, Werk 2, Leipzig
Glen Hansard, Gewandhaus, Leipzig
Die Höchste Eisenbahn, Täubchenthal, Leipzig
June Cocó, Werk 2, Leipzig
Kiddo Kat, Täubchenthal, Leipzig
Lach, The Islington, London
Lizzy McPretty im Swingerclub, Werk 2, Leipzig
Lucky Chops, Täubchenthal, Leipzig
Neufundland, Werk 2, Leipzig
Ove, Täubchenthal, Leipzig
Shed Ballet, Werk 2, Leipzig
Tinpan Orange, Werk 2, Leipzig
Von Wegen Lisbeth, Werk 2, Leipzig

Gelesen:
Shlomo Avineri – Herzl. Theodor Herzl und die Gründung des jüdischen Staates
Andreas Eschbach – Teufelsgold
Robert Harris – Konklave
Stephen King – Finderlohn

3. Quartal 2016

Gehört:
The 1975 – I Like It When You Sleep, For You Are So Beautiful …
Beginner – Advanced Chemistry
Bon Iver – 22, A Million
Blues Traveler – Live at 2015 Peach Festival
Blues Traveler – 2016-07-04 Red Rocks Amphitheatre, Morrison, CO
Dawes – We’re All Gonna Die
Dionysia – The Breach
Danny Dziuk – Wer auch immer, was auch immer, wo auch immer
Gov’t Mule – The Tel-Star Sessions
Greyhounds – Change Of Pace
Die Höchste Eisenbahn – Wer bringt mich jetzt zu den anderen
Derek Hoke – Southern Moon
Durand Jones & The Indications – Durand Jones & The Indications
Laurence Jones – Take Me High
Lawrence – Audiotree Live Session
Kaleo – A/B
Dave Matthews – Live At Sweet Briar College 1996-04-14
Dave Matthews Band – Live Trax, Vol. 38: 1996-06-08 Saratoga Performing Arts Center
Frank Ocean – Blonde
Tom Odell – Spotify Sessions
Okkervil River – Away
Anderson Paak – Malibu
PROSE – Home Of The Brave
Felix Riebl – Paper Doors
Chris Robinson Brotherhood – Any Way You Love, We Know How You Feel
Chris Robinson Brotherhood – July 2016 Exclusive Tracks
Stoppok – Operation 17
The Veils – Total Depravity
Von Wegen Lisbeth – Grande
Weezer – Spotify Sessions
Jack White – Acoustic Recordings 1998-2016
Wilco – Schmilco

Gesehen:
89/90 (Theaterstück), Schauspielhaus, Leipzig
Baru, Neues Schauspiel, Leipzig
Calexico, Parkbühne Geyserhaus, Leipzig
Fins, Neues Schauspiel, Leipzig
Gyda, Botanischer Garten, Vilnius
Damien Rice, Botanischer Garten, Vilnius
Ben Harper & The Innocent Criminals, Columbiahalle, Berlin
The Jack Moves, Columbiahalle, Berlin
Damien Rice, Parkbühne Clara-Zetkin-Park, Leipzig
Hanna Leess, Parkbühne Clara-Zetkin-Park, Leipzig
The Tallest Man On Earth, Parkbühne Geyserhaus, Leipzig
The Tarantula Waltz, Parkbühne Geyserhaus, Leipzig

Gelesen:
Oneiros – Markus Heitz
Universalcode 2020 – Christian Jakubetz
Panikherz – Benjamin von Stuckrad-Barre