Die letzten Christen im Nahen Osten.

Knapp - Letzte Christen

Sie feiern ihre Gottesdienste in der Sprache, die einst auch Jesus sprach: Aramäisch. Sie zählen zu den ältesten christlichen Kirchen überhaupt. Und sie sind nur noch sehr, sehr wenige: orthodoxe Christen im Nahen Osten. Viele von ihnen sind in den letzten Jahren vor dem Terror islamistischer Milizen geflohen, auch zu uns nach Deutschland. So ist der Leipziger Pater Andreas Knapp in Kontakt mit einigen dieser „letzten Christen“ gekommen und hat sie sogar in ihrer Heimat besucht.

Seine Erlebnisse und Gedanken hat er in dem Buch Die letzten Christen. Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten festgehalten, über das ich neulich mit ihm für unser Sonntagabendmagazin bei RADIO PSR gesprochen habe. Das komplette Interview (11 min) – wie auch die komprimierte Radiofassung, die meine Kollegin Friederike Ursprung daraus gebastelt hat – könnt Ihr Euch noch bis zum 5. März auf unserer Website anhören.

Autor: Daniel Heinze

radio guy, pr consultant, traveller, music enthusiast: 2% jazz & 98% funky stuff.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s