Die dunkelblau Top 10 2006 im Überblick

So, geschafft. Das sind sie also, die zehn Besten des zu Ende gehenden Jahres 2006. Hier noch einmal zum schnelleren Wiederfinden und der Übersicht wegen die Top 10 im Schnelldurchlauf:

01 Chris Barron – Pancho And The Kid
02 Regina Spektor – Begin To Hope
03 Ben Kweller – Ben Kweller
04 John Popper Project featuring DJ Logic
05 Ben Harper – Both Sides Of The Gun
06 Beirut – Gulag Orkestar
07 Mando Diao – Ode To Ocrasy
08 Dendemann – Die Pfütze des Eisbergs
09 Arctic Monkeys – Whatever People Say I Am…
10 Josh Rouse – Subtitulo

dunkelblau Top 10 2005
dunkelblau Top 05 2004

Autor: Daniel Heinze

Hallo, hier schreibt Daniel. Ich lebe in Leipzig, mache Radio, PR und gelegentlich auch Musik - als eine Hälfte des Rockpop-Duos 2zueins.

2 Kommentare zu „Die dunkelblau Top 10 2006 im Überblick“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s