NP: Jason Mraz – Selections For Friends (2006)

Jason Mraz hat heute ein neues Livealbum veröffentlicht. Selections For Friends ist allerdings keine CD, sondern ausschließlich als digitaler Download auf seiner Seite zu haben. Sehr schön ist das faire Preis-Leistungs-Verhältnis: 100 Minuten beste Musik für 13 Dollar, das passt schon.

Die „Selections For Friends“ sind Mitschitte von zwei Konzerten der diesjährigen Fan-Spezial-Gigs-Tour, die Herr Mraz absolviert hat – Jason gab in für seine Verhältnisse inzwischen kleinsten Clubs in den USA spezielle Acoustic-Shows, mit denen er sich bei seiner Stamm-Fan-Gefolgschaft für deren Treue und Unterstützung erkenntlich zeigen wollte. Und es ist letztlich nur konsequente Fanpflege, Teile dieser Konzerte jetzt zu fanfreundlichen Preisen als ein ganz wunderbares mp3-Album zu veröffentlichen.

Los gehts zunächst mit Mraz solo; nachdem er in einem halbstündigen Marathon eine seiner ersten EPs in Gänze darbietet, folgen nette Intermezzi mit dem Publikum und tolle Stücke wie „Childlike, Wildlike“. Der zweite Teil bietet die Höhepunkte einer Show mit Band, die auch sehr stripped down, um nicht zu sagen fast-unplugged, aufspielt und ergreifende Versionen von „Life Is Wonderful“ und „Song For A Friend“ hinlegt.

Die „Selections“ erreichen mühelos das hohe Niveau, auf dem bereits die 2004er Mraz-Live-Veröffentlichung „Tonight, Not Again“ voll und ganz überzeugte. Mraz ist ein unterhaltsamer, versierter Musiker und hat eine beneidenswert gute Band im Rücken. Und inzwischen wird mir klar: Mraz im Studio ist nett und gut und schön, aber Mraz live, das ist das Wahre. Da ist der Mr. A-Z nämlich Weltklasse. (9/10)

Selections For Friends Track Listing

1) Welcome To Schubas : The E Minor EP in F Sharp (Jason plays the E Minor EP straight through without pause!) Running, Spinning, Eyes Open, On Love In Sadness, Dead End, Galaxy, Darkest Space
2) Did You Get My Message? Audience Rehearsal
3) Did You Get My Message?
4) Snakes In Schubas
5) Childlike Wildlike
6) Welcome to Saratoga : Older Lover Undercover
7) Sleeping To Dream
8) God Rests In Reason
9) Life Is Wonderful
10) Did You Get My Message?
11) Please Don’t Tell Her
12) Song For A Friend
13) 10,000 Motherfuckers

Autor: Daniel Heinze

Hallo, hier schreibt Daniel. Ich lebe in Leipzig, mache Radio, PR und gelegentlich auch Musik - als eine Hälfte des Rockpop-Duos 2zueins.

1 Kommentar zu „NP: Jason Mraz – Selections For Friends (2006)“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s