Regina Spektor for president!

Das mag jetzt unglaublich abgegriffen klingen, aber: zum ersten Mal seit weit mehr als zehn Jahren bewegt mich eine Frauenstimme genau so stark wie die der Sinéad O’Connor. Und dabei ist sie so völlig anders: Regina Spektor ist strange und nicht im Ansatz so klar und engelsgleich wie Sinéad, aber sagenhaft einfühlsam, unnahbar und doch so zerbrechlich und direkt.

Regina Spektor hat mit Begin To Hope ein Album gemacht, dass mich seit Juli ständig nachfragen lässt, wo denn nun oben und wo unten ist. Schön, dass mir Frau Spektor „begegnet“ ist – ein Leben ohne sie will ich mir inzwischen nicht mehr denken.

Regina @ MySpace
Reginas Website

Regina Spektor – Us
Regina Spektor – Chelsea Hotel (L. Cohen cover)
sound files via flegblog

Autor: Daniel Heinze

radio guy, pr consultant, traveller, music enthusiast: 2% jazz & 98% funky stuff.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s