Aaron Comess veröffentlicht Soloalbum im Sommer!

Der Drummer der Spin Doctors, Aaron Comess, veröffentlicht Mitte des Jahres sein erstes Instrumental-Album. Es wird voraussichtlich „Catskills Cry“ heißen und enthält jede Menge sphärische Songs, eingespielt von Aaron (Drums, Gitarre), Tony Levin (Bass) und Bill Dillon (Gitarren). Bereits jetzt kann man auf Aaron’s MySpace-Seite in zwei Stücke der Platte reinhören. Und das lohnt sich – besonders der Track „Future“ ist gigantisch und läßt auf eine grandiose Platte hoffen.

Aaron hat von allen Spin Doctors-Mitgliedern den mit Abstand größten Katalog an Seitenprojekten und Gastauftritten – so spielte er bislang beispielsweise in so großartigen Bands wie New York Electric Piano oder Whatsa, nahm aber bereits auch mit Leuten wie Joan Osbourne, Swati, Marc Cohn u.v.a.m. auf. „Catskills Cry“ wird nun das, worauf seine Fans schon eine ganze Weile warten – ein Album komplett aus seiner Feder.

Advertisements

Autor: Daniel Heinze

radio guy, pr consultant, traveller, music enthusiast: 2% jazz & 98% funky stuff.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s