NP: Pancho's Lament – Leaving Town Alive (2003)

Innocence is like a flower
blooms and dies inside an hour
Just when you’re thinking the wine goes sour
The sweetness reappears

Manchmal kann ich es kaum fassen – wie viel gute Musik da draußen ist, und wie wenig ich davon kenne… Viel zu leicht übersieht man da gute Veröffentlichungen – oder man kennt sie schlicht und einfach nicht. Aber ab und an hat man Glück – und wird dann doch noch aufmerksam auf Musik, die man schon nach dem ersten Hören nie, nie wieder in seinem Leben missen möchte.

Pancho’s Lament, so heißt das Bandprojekt (und Alter Ego) von Jeff Cohen, einem US-Songwriter, der früher mal bei einer Plattenfirma gearbeitet hat und seit ein paar Jahren aber lieber selber Musik macht als die anderer zu verwalten. So sind ihm bereits einige veritable Hits gelungen und eigentlich hätte ich schon viel früher auf ihn stoßen können, wußte ich doch, dass er an solchen Meisterleistungen wie „Can’t Kick The Habit“ von Spin Doctors oder aber Deena Goodman’s hervorragender Debüt-EP „Hard To Get To“ beteiligt war…

Von Leaving Town Alive, dem zweiten Cohen-Album, kann ich nicht genug bekommen – elf wunderschöne Songs, purer Pop, liebevoll arrangiert, leidenschaftlich gesungen, 35 Minuten für die Ewigkeit. Intelligente Harmonien, aber nie künstlich, nie verkrampft. Tolle Texte, aber nie zeigefingerig oder kitschig. Und der Gesang von Jeff Cohen ist so seltsam unaufdringlich-sympathisch, dass es fast schon zu schön ist, um wahr zu sein.

Und dann noch diese Gäste: nahezu die gesamten ehemaligen Getaway People (eine der meistunterschätzen Bands der letzten 10 Jahre), allen voran Boots Ottestad, geben sich die Ehre, ebenso wie Teitur Lassen, Jesse Harris und – ja, klar – Chris Barron. Der hat „Louisiana Holiday“, den Opener der Platte, mitgeschrieben, -produziert und -gesungen und veredelt auch noch den heimlichen Hit „Crazy For This Girl“.

Klasse Album, was für ein Segen, es endlich entdeckt zu haben. Auch hier gilt: besser spät als nie.

Every once in a while you’ve got something to say
so say it so say it so say it and
get on the bus…
Get on the bus
If you’re coming with us
get on the bus

Mehr zu Jeff Cohen / Pancho`s Lament gibt es auf dieser Seite und auf Jeffs MySpace-Seite. „Leaving Town Alive“ kann man problemlos bei CD Baby kaufen. (9/10)

Autor: Daniel Heinze

Hallo, hier schreibt Daniel. Ich lebe in Leipzig, mache Radio, PR und gelegentlich auch Musik - als eine Hälfte des Rockpop-Duos 2zueins.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s