MTV Video Music Awards 2005

Meine Güte… Habe gerade nebenher MTV laufen und sehe mit einem Auge die Wiederholung der „Video Music Awards 2005“ vom Sonntag. Und kann dem Popkulturjunkie einfach nur beipflichten. Sicher, diese Show war schon immer ziemlich belanglose selbstreferentielle Grütze, aber in diesem Jahr ist die Verleihung einfach nur erbärmlich. Unlustig, uninspiriert, peinlich.

Mir scheint, sämtliche „Celebrities“, die hier was ansagen oder verleihen dürfen, haben vorher irgendsoeine ganz fiese neue Droge aus Osteuropa verabreicht bekommen; das können die doch nicht Ernst meinen. Die auszuzeichnenden Stars langweilen sich Hornhaut an die Allerwertesten und dieses Duracell-betriebene Modelagenturaufgebot, das hier das wahnsinnig euphorische Teenager-Publikum geben muss, macht diesen ganzen surrealen Quark perfekt.

Hilfe, im Gegensatz zu diesem debil-weltvergessenen (und musikalisch erbärmlichen) Mutantenkindergeburtstag wirken die Academy Awards und Grammys dieser Welt ja an wie das „Philosophische Quartett“. Ganz schlimm, und Puff Daddy (oder wie auch immer er sich gerade nennt) geht einfach mal gar nicht. Pimp my Preisverleihung? Sorry, you’re dismissed.

Aber vielleicht bin ich heute auch einfach nicht in der Stimmung…

Autor: Daniel Heinze

Hallo, hier schreibt Daniel. Ich lebe in Leipzig, mache Radio, PR und gelegentlich auch Musik - als eine Hälfte des Rockpop-Duos 2zueins.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s