Gib mir Musik: Zwanzig mp3s "Made in Holland" geschenkt…

Holland mag ich besonders wegen der Menschen – die meisten, die ich bisher kennenlernen durfte, sind sagenhaft sympathisch, nett und gastfreundlich. Nur eines hat mich immer wieder an diesem Volk verwundert: sein Musikgeschmack. Und ganz besonders die Stars im eigenen Land. Mal ernsthaft: Golden Earring? Jantje Smit? Hermes House Band?

Jetzt muss ich, nicht ohne Reue, zugeben, dass meine Wahrnehmung der niederländischen Musiklandschaft dann doch ziemlich selektiv war. Die Leute von laut.de bieten dieser Tage ein mp3-Special zum Thema „Made In Holland“ an. 20 Tracks von Künstlern, die in unserem Nachbarland gerade angesagt sind oder aber als „das nächste große Ding“ gelten.

Sicher, da ist auch einiger Mist dabei. Aber im Großen und Ganzen hat mich dieser frei erhältliche Sampler überzeugt: Schräge, aber tanzbare Musik wie die der Band C-Mon & Kypsie oder aber hübsch schrammelige Alternative-Klänge wie von Blues Brother Castro können sich hören lassen und sind den Download allemal wert.

Die mp3-Compilation „Made In Holland“, mit vielen Infos zu den einzelnen Künstlern und einem .pdf-Cover zum Selberbasteln gibts hier.

Autor: Daniel Heinze

Hallo, hier schreibt Daniel. Ich lebe in Leipzig, mache Radio, PR und gelegentlich auch Musik - als eine Hälfte des Rockpop-Duos 2zueins.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s