Nix wie hin: Das VI. a capella-Festival in Leipzig

Ab Freitag wird Leipzig zum bereits sechsten Mal zur Pilgerstätte für Freunde der a capella-Musik: das a-capella-Festival 2006 beginnt, und die gastgebenden Herren des ensembles amarcord haben wieder erstklassige Acts von Gregorianik (Schola Gregoriana Pragensis am Sonntag) bis Pop (z.B. Stouxingers) in die Messestadt gebeten. Insgesamt zehn tolle Konzerte in zehn Tagen wird es geben. Alle Hintergrundinfos zu den einzelnen Auftritten gibts auf der offiziellen Seite des Festivals.

In den nächsten Tagen werden ausgewählte Acts des Festivals hier im dunkelblau Weblog genauer vorgestellt.

Autor: Daniel Heinze

radio guy, pr consultant, traveller, music enthusiast: 2% jazz & 98% funky stuff.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s