I finally see the light…


I finally see the light
after forty nights of rain…

Ohne hier viel orakeln zu wollen: sechs wirklich seltsame, aufschlußreiche, im Großen und Ganzen auch schöne Tage, in denen ich eine ganze Menge gelernt habe (vor allen Dingen über mich), gehen gerade zu Ende. Das schreib ich nur, um die vorübergehende Ruhe hier im Weblog zu legitimieren. Um Musik und alle anderen schönen Nebensächlichkeiten drehts sichs hier künftig wieder öfter und regelmäßiger, versprochen!

Advertisements

Autor: Daniel Heinze

radio guy, pr consultant, traveller, music enthusiast: 2% jazz & 98% funky stuff.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s