Frohes Fest, allerseits!

Alleluia.
Dies sanctificatus illuxit nobis,
Venite gentes
et adorate Dominum
Quia hodie descendit
lux magna super terram.
Alleluia.

Mit diesem Auszug aus dem am vergangenen Donnerstag in einer wunderbaren Version des ensembles amarcord in der Leipziger Thomaskirche genossenen „Officium Nativitatis Domini“ von Heinrich Isaac (1450-1517) läute ich fürs dunkelblau Weblog erstmal eine kleine Weihnachtspause ein. Ich bin unterwegs in der Mission s.m.h. (freu mich über jeden, der kommt!!) und danach ist dann erstmal Weihnachten (siehe oben). Hier im Weblog gehts sicher so ab 27. Dezember weiter.

Allen Freunden, Bekannten, Mitlesern, Dauergästen und Gelegenheitsbesuchern ein gutes, erholsames, friedliches, glückliches, kurzum: gesegnetes Weihnachtsfest!

Autor: Daniel Heinze

Hallo, hier schreibt Daniel. Ich lebe in Leipzig, mache Radio, PR und gelegentlich auch Musik - als eine Hälfte des Rockpop-Duos 2zueins.

1 Kommentar zu „Frohes Fest, allerseits!“

  1. lux magna super terram. Knapp, bündig, unerschöpflich.

    Auch Dir frohe Weihnachten mit vielen Geschenken, glücklichen Augenblicken und allem, was sonst so dazugehört.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s