Nix wie hin: s.m.h. noch einmal live – nur für eine Nacht!

Keine zwei Wochen mehr, dann ist es soweit: s.m.h. geben sich noch einmal die Ehre und spielen ein Konzert. Nur für eine Nacht! s.m.Wer? s.m.h., meine alte Band, die sich eigentlich schon vor vier Jahren mehr oder weniger aufgelöst hat. Aber irgendwie juckts uns halt doch noch mal in den Fingern – sind ja alle noch gut befreundet, sehen uns regelmäßig und haben vor zehn Jahren angefangen, Musik zu machen.

So gabs Anfang des Jahres halt die Entscheidung, noch einmal zu spielen. Ich freu mich wahnsinnig darauf, werde aber auch von Tag zu Tag nervöser. Zum Glück gehts meinen lieben Bandkollegen da nicht anders. Gemeinsam mit x ist y? spielen wir am 23. Dezember ab 19.30 Uhr im netten FabriX in Werdau (bei Zwickau). Und wer sich bis dahin schon mal ein wenig belesen und in unser Album „daheim“ reinhören möchte, der kann das jetzt gerne tun, und zwar auf www.smh2004.de!

Also: weitersagen (nicht nur die Website, auch das Konzert) und dann gerne vorbeikommen – je voller die Hütte wird, umso schöner wird sicher der Abend.

„FabriX“-Foto gefunden auf der Seite des Clubs: http://www.tuchfabrix.de.

Autor: Daniel Heinze

radio guy, pr consultant, traveller, music enthusiast: 2% jazz & 98% funky stuff.

2 Kommentare zu „Nix wie hin: s.m.h. noch einmal live – nur für eine Nacht!“

  1. Ich habe mir mal die gute Laune – Fetzmusik von s.m.h. reingezogen. Schön locker zum Arbeiten, auch wenn es aus dem Computer etwas dünn kommt. Wo stehen die Texte?
    Sehr frisch, aber ich kann einfach nicht kommen ins berümte Fabrix. Deshalb brenn mir die Scheibe –
    Bitte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s