Kaminer, Kant und Küstenmacher: Audible.de gestartet

Gestern ist der deutsche Ableger von audible.com gestartet, und der heißt naheliegenderweise audible.de. audible.de bietet Hörbücher zum kostenpflichtigen Download an – derzeit scheint mir das in seiner Optik stark an amazon.de erinnernde Angebot noch ziemlich dürftig und die Preise doch ziemlich hoch. Gerade mal 25 Bücher bevölkern etwa die Kategorie „Bildung und Wissen“, unter „Krimis & Thriller“ tummeln sich derzeit nur 21 Audiobooks…

Schön sind aber die Hörproben, in jedes Audiobook kann man für etwa zehn Minuten reinhören. Angenehm auch die große Auswahl an englischsprachigen Aufnahmen. Naja, und das Versprechen, die digitalen Versionen der Hörbücher in der Regel für 30 Prozent weniger anzubieten als die regulären im Handel erhältlichen CDs, klingt ja auch nicht so schlecht. Mal sehen, was ein erster Praxistest ergibt – demnächst mehr.

(c) für das audible.de-Logo bei audible.de.

Advertisements

Autor: Daniel Heinze

radio guy, pr consultant, traveller, music enthusiast: 2% jazz & 98% funky stuff.

1 Kommentar zu „Kaminer, Kant und Küstenmacher: Audible.de gestartet“

  1. Endlich gibt es das Audible Angebot auch in Deutschland. Bin seit einiger Zeit regelmäßiger audible.com Nutzer. Dort ist die Auswahl riesig und der Kundenservice gut. Das wird sicherlich auch noch in Deutschland kommen. Habe gehört das die Rechtelage mit den Verlagen schwierig ist. Also besser als gar nix. Ich freu mich jedenfalls.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s