Für den Grammy nominiert: John Mayer, Ben Harper, Maroon 5

Die Grammy-Nominierungen sind da – und siehe da, einige in diesem Weblog hier und da thematisierte Bekannte sind mit dabei. Gleich drei Nominierungen hat Ben Harper abgeräumt – für seine Gospelplatte „There Will Be A Light“ mit den Blind Boys Of Alabama. Harper & Co können auf Grammies in den Kategorien Best Pop Instrumental Performance (für den Track „11th Commandment“), Best Gospel Performance (für den Titeltrack des Albums) und Best Traditional Soul Gospel Album (für das ganze Album).

Maroon 5 sind Anwärter auf den Grammy als Best New Artist und mit „She Will Be Loved“ in der Kategorie Best Pop Performance By A Duo Or Group With Vocal im Rennen. John Mayer wurde ebenfalls zweimal vorgeschlagen: sein „Daugthers“ könnte Song Of The Year werden oder wenigstens Best Male Pop Vocal Performance.

Hübsch auch die Nominierungen für Bruce Hornsby, Wilco, The Roots oder auch die Dixie Chicks. Ansonsten gibts von den Black Eyed Peas über No Doubt und Usher bis hin zu Shania Twain das erwartete Nominee-Futter.

Die Grammys gelten als der wichtigste Preis der US-Musikindustrie und werden am 13. Februar 2005 im Staples Center in Los Angeles zum 47. Mal verliehen. Alle Nominiees finden sich hier.

Autor: Daniel Heinze

Hallo, hier schreibt Daniel. Ich lebe in Leipzig, mache Radio, PR und gelegentlich auch Musik - als eine Hälfte des Rockpop-Duos 2zueins.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s