Nix wie hin: eelstheband.com

Die Eels sind eine reichlich schräge Angelegenheit. Songschreiber E (Mark Everett) wandelt auf dem schmalen Grat zwischen ausgewachsener Neurose und melancholischer Lebensfreude. Songs, die Dein Herz erweichen können, aber auch Stücke, bei denen Du lieber die Stereoanlage ein wenig leiser machst, weil die Gitarrengewitter die Nachbarn ungehalten machen könnten. Songs der zweiten Kategorie sind allerdings weitaus seltener als die der ersten. Auch die Website der Eels ist so eine bittersüße Angelegenheit: gespickt mit schwarzem Humor und mit jeder Menge aktuellen Nachrichten über die Band (neues Album kommt! Jauchz!).

FAZIT
Schöne Seite, die – für eine offizielle Bandseite – wirklich häufig aktualisiert wird. Die „Dear Uncle E“-Kolumne ist saukomisch und zweifelsfrei das Highlight der Seite.

Autor: Daniel Heinze

Hallo, hier schreibt Daniel. Ich lebe in Leipzig, mache Radio, PR und gelegentlich auch Musik - als eine Hälfte des Rockpop-Duos 2zueins.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s